Kreuzfahrt gefällig? Warum nicht?! Vorteile und Vorurteile reflektiert.

Na, schon einmal über Kreuzfahrt nachgedacht? Ja klar, Schnarch-Unterhaltung für alte Leute mit Hang zu spießiger Kleidung und Geld zu viel! Trotz Kreuzfahrtboom sind das immer noch sehr gängige Vorurteile. Zu eng, zu teuer, zu formell, zu langweilig, zu alt, zu dreckig. All das hört man oft aber wieviel ist davon wirklich wahr? Stehen dahinter tatsächliche Erfahrungen oder sind das nur Ansichten von Leuten, die in Wahrheit noch nie eine Kreuzfahrt gemacht haben? Wie das so mit Vorurteilen ist, ein Teil Wahrheit ist immer dabei. Wieviel, das versuchen wir für euch einmal anhand unserer bisherigen Kreuzfahrterfahrungen herauszuarbeiten: 6 Kreuzfahrten bei 3 unterschiedlichen Reedereien, das ist unser Beitrag zur allgemeinen Meinungslandschaft! 🙂

Die wohl populärste Aussage über Kreuzfahrten: Das machen nur alte Leute. Wer hat das noch nicht gehört, aber ist es gerechtfertigt? Tja, so ganz können wir nicht verneinen, dass auch eine nicht unerhebliche Anzahl älterer Herrschaften zu Kreuzfahrten neigt, den Eindruck einer Invasion können wir aber auch gehörig relativieren. Sicherlich, Kreuzfahrten sind eine entspannte Art des Urlaub-machens. Man wird von A nach B und weiter zu C und D geschippert, bekommt vor Ort gut strukturierte und organisierte Ausflüge serviert und dazu Verpflegung in zumeist gehobener Qualität. Besonders mit Anreisepaketen wird einem noch einiges an Aufwand abgenommen, trotzdem bekommt man aber exponentiell viel zu sehen. Das Ganze macht diese Reiseart für Personen fortgeschrittenen Alters natürlich attraktiv – aber nicht nur für diese. Auch wir (und wir zählen uns mit Anfang 30 noch zur jüngeren Hälfte der Weltbevölkerung) schätzen die meist nahezu Rundum-Sorglosleistungen von Kreuzfahrten. Nicht weil wir übermäßig faul sind, wir wollen uns im Urlaub aber schlicht und einfach auch gehörig erholen. Auch wir haben schon Autorundfahrten und selbst organierten Städtereise gemacht aber mal ehrlich, das ist schon etwas aufwändig und anstrengend oder? Kreuzfahrten nehmen einem das ab ohne dabei mit allzu aufdringlichem Service zu nerven. Also ja, es gibt je nach dem gewählten Schiff und der gewählten Route mal mehr, mal weniger ältere Herrschaften. Das Konzept der Mein Schiff erscheint uns eher auf ein etwas gesetzteres Publikum zugeschnitten zu sein, AIDA hingegen zieht mit ihrem Club-Konzept eher jüngere Personen und Familien mit Kindern an. Das Publikum der NCL, einer amerikanischen Reederei ist gemischt. Weit entfernte Routen sind meistens gut durchmischt, die Kanaren eher eine etwas gesetzteres Winterroute. Was heißt das nun für unseren Vorurteils-Check-Up? Kreuzfahrten können nicht unterschiedslos als „Alte Leute“-Kram abgetan werden. Fakt ist aber, unsere Kanarenroute mit der Mein Schiff besaß nach unserer subjektiven Einschätzung den höchsten Altersdurchschnitt, die Südostasien-Reise mit der AIDA den geringsten.

Mein Schiff 1 Cadiz

Das Liebe Geld ist meist der nächste Angriffspunkt aber hier gilt das was für alle Urlaubsreisen gilt: wer ein bisschen vergleicht, kann bares Geld sparen und dabei sogar billiger bei wegkommen als für einem gleichlangen Hotelurlaub mit vergleichbarer Qualität. Wir schauen uns dabei die Angebote der Reedereien an, seien es Wochenendangebote, spezielle Feiertagsangebote oder Sonderaktionen. Auch einschlägige Reiseanbieter wie etwa ehoi, dreamlines oder Berge&Meer haben immer wieder gute Angebote. Zusammengefasst findet ihr das sehr aktuell bei Captain Kreuzfahrt. Das alles erfordert aber eine gewisse Entscheidungsfreudigkeit und weitgehende Freiheit was die Urlaubsplanung anbetrifft. Wer vordefinierte Urlaubsfenster hat, benötigt dazu ein wenig Glück. Am Preis schrauben kann man auch noch mit der Wahl der Kabine (Innen, Außen/Meerblick, Balkon, Suite..) und der Wahl zwischen Vollpension (MSC/Costa/Royal Caribbean/Celebrity Cruises, ect.), Vollpesion+ (mit Tischgetränken: AIDA) und All Inclusive (Mein Schiff/NCL (neuerdings auch wieder als „just cruise“ verfügbar), etc.). Eventuelle Getränkepakete kosten i.d.R. extra. Bei einigen Reedereien kommen noch Trinkgelder hinzu (inklusive bei AIDA, Costa, Mein Schiff und in der All inclusive Variante bei NCL).

Als nächstes kommt der Anzugzwang. Ja, den gibt es noch auf einigen seeehr schicken Schiffen, wie der Queen Mary oder stellenweise noch auf den Europa-Schiffen sowie auf Luxus-Klasse-Schiffen. Unser Jagdgebiet (siehe o.g. Reedereien) sind aber Anzugzwang-freie Zone. Lediglich noch Celebrity Cruises fährt einen oder zwei formale Abende, die man im Buffetrestaurant auslassen und die Italiener (MSC/Costa) machen gerne Themenabende, die aber eher von freiwilliger Natur sind. Wer keinen Anzug mitnehmen will, lässt es halt bleiben. So halten wir es jedenfalls –  also keine Sorge! 😉

Immer wieder kommt auch der begrenzte Platz auf so einem Schiff zur Sprache und das können wir ehrlicherweise auch nur bestätigen. Die Kabinen sind kleiner als übliche Hotelzimmer und ein Schiff wird niemals eine weitläufige Hotelanlage sein. Das ist klar. Auch hier gibt es aber Unterschiede. Der Kreuzfahrt Guide beispielsweise listet in seiner jährlichen Ausgabe die PSR-Kennzahl (Pessenger Space Ratio), welche sich aus dem Verhältnis von Tonnage zu Gästezahl ergibt. Die AIDA liegt dabei im Mittelfeld wobei sich das Platzgebot mit den neueren Schiffen gesteiert hat. An Bord verläuft es sich aber recht gut. Allein die Sonnendecks haben leider oft Sardinenflair und die deutsche Angewohnheit des Liege-Reservierens fällt hier sehr nervtötend aufs Gemüt. Die neueren TUI Schiffe (Mein Schiff) sind vom Platzangebot auch recht großzügig gestaltet, hier hat man aber aufgrund des All Inclusive zumeist in den Bars eine gewisse Schwierigkeit zu Stoßzeiten einen Platz zu finden. Unsere NCL Erfahrung war etwas ambivalent. Während es uns auf der Norwegian Jade trotz recht niedriger PSC niemals überfüllt vorkam, war die Norwegian Spirit leider recht eng gestaltet, sprich es war an vielen Orten recht wenig Platz, sodass einem die anderen Menschen dort mehr ins Auge fielen. Und was bedeutet das? Die PSC gibt einen Eindruck vom Platzangebot, wichtiger sind aber die persönlichen Erfahrungen. Wirklich zu eng war es uns bisher noch nie. Man muss sich halt darüber klar sein, dass es ein Schiff ist und während der gesamten Reise bleiben wird.

NCL Jade Split

Nun noch die große Langeweile, Angst all jener, die ihren Urlaub sonst auf der Sonnenliege und abends im Hotel vor dem Fenseher, hoffentlich mit deutschem Programm verbringen! 😉 Naja, vll. gibt’s in dem Hotel einen Animateur oder eine Tischtennisplatte aber mal ehrlich, viel mehr Entertainment hat ein stinknormales Hotel nun nicht. Warum auch? Man kann das Hotel ja verlassen – das Schiff nicht. Klar ist also, ein bisschen Unterhaltung muss her. Ein Fernsehprogramm ist dabei meist vorhanden, daneben aber auch Shows am Abend, Livemusik, Tagesanimation, meist ein Kasino und ein mal mehr, mal minder gut ausgestattetes Fitnesstudio. Wer mag kann auch ins Spa gehen, diese werden zunehmend größer und luxuriöser oder eben auch stumpf auf einer Sonnenliege rumliegen. Man ist also räumlich beschränkt, man muss nehmen, was einem geboten wird aber in der Regel gibt sich die jeweilige Reederei Mühe einem etwas Brauchbares zu bieten. Auch das ist aber Zielgruppen-abhängig. Auf der Mein Schiff geht es ruhiger zu, auf der AIDA wird auch mal die Nacht zu Tag gemacht und bei den Amis ist eh alles ausgefallen à la awesome and amazing! Also keine Angst, zur Not kann man immer noch den mühsam mitgeschleppten Urlaubsromans auspacken und es sich mit einem Kaltgetränk gemütlich machen.

So, wer nun als letztes noch die Umweltbedenken diskutieren möchte, der sei dazu herzlich eingeladen. Unsere Gedanken dazu haben wir bereits vor einiger Zeit niedergelegt: Kreuzfahrten – Traumurlaub oder Umweltalptraum? Eine Bestandsaufnahme. Als Ergänzung dazu nur der Hinweis, dass Kreuzfahren mit der AIDA Nova ab November diesen Jahres mittlerweile buchbar sind (Vorpremiere AIDAnova).

Also, selbst ausprobieren macht schlau! Wir wünschen viel Spaß beim In-See-Stechen und wer mag schaut gern mal bei unsem Blog oder auf Facebook und Instagram rein! Wir freuen und über jeden Like und erst recht jeden neuen Follower, also gern weitersagen!!! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s