Tag 2 in Dubai – Vom alten Dubai ganz hoch hinaus

Gestern hatten wir in Dubai schon echt Meter gemacht. Von einem Ende der Stadt waren wir ans andere Ende gefahren und hatten dabei versucht, so viel wie möglich zu sehen. Ein paar Sachen waren dabei leider auf der Strecke geblieben, den Miracle Garden hatten wir nicht besucht und auch bis runter an den Strand und zum Burj al Arab waren wir nicht gekommen. Dafür gibt es ja aber immer ein nächstes Mal! Heute würden wir uns etwas lokaler bewegen, erst sollte es zum Dubai Creek und den alten Souqs gehen, danach erneut zur Dubai Mall und dem Burj Khalifa für unseren Trip auf das höchste Gebäude der Welt!

An diesem 2. Tag verließen wir das Schiff schon früh nach einem Frühstück in der Weiten Welt. Die Weite Welt ist auf der AIDAprima das größte Buffetrestaurant und war auf unserer Reise immer am vollsten. Das Angebot ist allerdings nicht das größte, wie wir an diesem Morgen merkten. Natürlich wird man hier auch satt, es fiel uns aber auf, dass ggü. dem Marktrestaurant ein bis zwei Theken fehlten. Ein bisschen was an Aufschnitt gibt es hier weniger und auch keine Pancakes.

Mit einem Taxi fuhren wir wieder zur Metrostation Al Gubaiba, die praktischerweise am Dubai Creek liegt. Das kostete uns mit Taxameter 40 AED (10 EUR), wobei schon die Hafenanfahrtsgebühr von 25 AED inbegriffen war.

Im Hafengelände darf man nicht zu Fuß gehen. Ein Taxi zur nächsten Metrostation bringt einen zumindest schon einmal in Stadtnähe, ob man nun zum Dubai Creek möchte oder weiterfahren.

Wir gingen hinunter zum Wasser und erreichten zunächst die Abra-Station Bur Dubai, von welcher man mit den kleinen Holzbooten für 1 AED (0,25 EUR) über den Dubai Creek zur Deira Old Souq Station übersetzen kann. Dort befindet sich der große Gold Souq.

DSC03139

Deira und Bur Dubai waren ursprünglich 2 verschiedene Städte, getrennt durch den Dubai Creek, der kein Fluss ist, sondern eine natürliche Meeresbucht. Siedler waren im 19 Jh. von Abu Dhabi hierher gezogen, schon damals unter der Führung der noch heute regierenden Maktoum-Familie, die den Emir von Dubai stellt. Während Abu Dhabi nach wie vor das flächenmäßig größte der insgesamt 7 Vereinigten Arabischen Emirate ist, ist Dubai seither zum bevölkerungsreichsten Emirat aufgestiegen. Grund dafür war einst die stragetisch gute Lage des Hafens und die Einrichtung einer Freihandelszone, die insbesondere für den Handel zwischen Europa und Indien immer mehr an Bedeutung gewann und damit Arbeitskräfte anzog. Wie auch schon in Qatar florierte in Dubai zudem die Perlenindustrie und brachte dem Emirat schon früh Wohlstand ein, den die Ölfunde bekanntlich noch potenzierten. Heute ist das gesamte Gebiet um den Dubai Creek als Dubai bekannt, eine Millionenmetropole, die sich zunehmend durch einzigartige Großprojekte definiert und zu einem wesentlichen touristischen Anziehungspunkt geworden ist.

Nahe dem Anleger kann man den alten Souq betreten. Hier findet man natürlich viel Klimbim aber auch wertige Stoffe und Tücher oder Gewürze.

Leider gefiel uns dieser Souq nicht sonderlich. Fast durchgängig stellten sich uns die Händler in den Weg und versuchten auf sehr aufdringliche Art und Weise ihre Waren anzupreisen. Uns wurden Tücher umgehängt oder zugesteckt, damit wir diese kaufen, Basti wurden Kappen aufgesetzt und ich wurde von einem Herrn auch sehr grob am Handgelenk gepackt und erst nach mehrfacher Aufforderung wieder losgelassen. In Ruhe stehenbleiben und schauen war überhaupt nicht drin. Wir waren hier leider sehr schnell wieder weg!

In der Nähe des alten Souqs befindet sich auch das Dubai Museum, in dem man sich allerlei Wissenswertes zum Leben im Emirat Dubai anschauen kann. Der Eintritt ist mit 3 AED sehr preiswert und sicherlich was für Interessierte.

Wir setzten unserer Weg derweil am Ufer des Creeks fort. Nach ein paar hundert Metern gelangt man zur open air Mall Al Seef. Diese ist alten Beduinengebäuden nachempfunden und beherbergt viele Läden und Cafés. Am Vormittag herrscht hier aber tote Hose. Ein Besuch lohnt sich wohl eher am Abend, wenn die hübschen Tiere leuchten.

DSC03148.jpg

Al Seef Mall Dubai

DSC03151

Al Seef Mall Dubai

DSC03158

Anleger Al Seef

Von hier aus, gingen wir zur nächsten Metrostation Burjuman. Innerhalb von 10 Minuten ist man von hier aus an der Station Dubai Mall/Burj Khalifa. Hier stand für uns heute erst ein bisschen shoppen auf dem Plan.

DSC03160

Highend Shopping in der Dubai Mall

DSC03161

Güstigere Läden und Food Court im Untergeschoss der Dubai Mall

Wir arbeiteten uns von oben nach unten durch die Mega-Mall, die laut der Broschüre insgesamt über 1.300 Läden und Restaurants beherbergt. Schön ist, dass man hier freies WLAN hat, für das man sich lediglich per Email registrieren muss.

Im Untergeschoss kann man zur Dubai Fountain hinausgehen, dort befindet man sich genau unterhalb des Burj Khalifa. Wir kamen hier gerade rechtzeitig für eine von 2 Tagesvorführungen (13:30 Uhr und 14 Uhr – im Internet findet sich teils andere Uhrzeiten).

DSC03177

Dubai Mall und künstlicher See der Dubai Fountain

DSC03215.JPG

Dubai Fountain mit Dubai Mall und Burj Khalifa

DSC03194

Dubai Fountain

Mit Blick auf den künstlichen See und die 2. Fountain-Show aßen wir draußen vor der Mall Mittag…

DSC03198

Fontainen-Show

… und machten danach noch einen Spaziergang durch die Parkanlage und fingen den großen Turm noch ein paar Mal ein.

Schließlich war es Zeit, sich für die Fahrt dort hinauf zum ‚At the Top‘ im 124. und 125 Stock anzustellen.

DSC03218

Position der Aussichtsplattform

Wir hatten die Zeit 16:30 Uhr bei ‚get your guide‘ reserviert und so fast 20 EUR gespart. Eigentlich kosten die Nachmittags- und Abendstunden nämlich Aufpreis, den sparten wir aber. Man soll mindestens eine halbe Stunde vor der Zeit zum Eingang kommen und das war auch sinnvoll, denn wir standen auf dem Weg zu den Tickets und dann wieder zum Fahrstuhl noch mehrfach an.

Letztendlich waren wir tatsächlich zur perfekten Zeit oben – man darf auch so lange oben bleiben wir man möchte. Später Nachmittag ist daher optimal!

Erst erlebten wir den Ausblick bei Tageslicht

DSC03226

Ausblick zum Hafen und Dubai Creek

DSC03220

Ausblick auf die Dubai Fountain

DSC03235

Plattform im 124. Stock

im Sonnenuntergang

DSC03240

Sonnenuntergang At the Top des Burj Khalifa

DSC03246

Sonnenuntergang über der Palmeninsel und dem Burj al Arab

DSC03252

Blick Richtung Hafen im Sonnenuntergang

DSC03280

Basti im Sonnenuntergang

DSC03288

Sonnentuntergang über dem Meer

…und nach Einbruch der Dunkelheit.

DSC03293

Dubai Fountain nach Einbruch der Dunkelheit

Nach guten 1 1/2 Stunden fuhren wir wieder hinab, denn das Fotografieren wurde wegen den Spiegelungen auf dem Glas zunehmend schwierig und es kamen immer mehr Menschen hoch.

Unten angekommen, kamen wir gerade recht zu einer der Fontainenshows. Erst schauten wir diese von der erleuchtete Promenade mit Blick auf den blinkenden und teilweise mit Werbung erleuchteten Burj Khalifa

DSC03314

Promenade von der Dubai Mall

…dann gingen wir in der Mall in den 1. Stock zu Joe’s Café und bekamen einen Platz auf der Terasse, die den künstlichen See überblickt.

Die Aussicht von hier oben ist der Hammer! Ggf. muss man einen Moment warten, wir aber nur 5 Minuten.

DSC03326

Glizernder See

DSC03336

Dubai Fountain im Dunkeln

DSC03320

Fontainenshow im Dunkeln

Mit dem Taxi ging es zurück zu Schiff. Der Einweiser an der Dubai Mall hatte uns aber versucht zu betuppen und uns zu einer Limo geschickt. Dort wollte man ca. 100 bis 120 AED (25 bis 30 EUR) von uns. Wir stiegen daraufhin wieder aus, nahmen ein Taxi und bezahlten nur 40 AED (10 EUR).

Achtet darauf, nur die echten Dubai Taxis zu nehmen! Limos sind wesentlich teurer und halten sich nicht an die Taxameterpreise!

Auf dem Schiff schauten wir am Abend noch die späte Show der AIDA Stars. Diese waren auf dieser Reise allesamt wirklich gut. Auf der AIDAblu waren wir ja nicht so angetan… Hier hatten wir es aber wieder gut getroffen und konnten den Abend nach einem ereignisreichen Tag zufrieden beschließen! 🙂


Hat euch unser Artikel gefallen? Dann folgt uns doch gern hier auf dem Blog  – einfach im Kasten rechts eure Email eintragen und zack, ihr kriegt immer die neuesten Reiseberichte, HafenFAQ’s und noch mehr Meer! 🙂          Ganz liebe Grüße, Lexy & Basti

2 Gedanken zu “Tag 2 in Dubai – Vom alten Dubai ganz hoch hinaus

Schreibe eine Antwort zu kreuzfahrtdiary Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s