Schnuppertag auf der MSC Preziosa – Unsere erste Schiffsbesichtigung

7 Kreuzfahrten haben wir nun schon gemacht und das bei 4 verschiedenen Reedereien. Damit kennen wir noch immer nur einen Bruchteil des weitgefächerten Markts. An die Italiener von MSC haben wir uns bisher aber noch nicht herangetraut. Die Bewertungen auf Holidaycheck oder ähnlichen Portalen im deutschsprachigen Raum strafen die Schiffe immer recht merklich gegenüber der Konkurrenz ab mit Weiterempfehlungsraten von im Durchschnitt um die 70%. Das hat uns ein wenig abgeschreckt, denn auch wenn wir öfter auf den Weltmeeren unterwegs sind, soll der wohlverdiente Urlaub ja trotzdem ein schöner werden! Aber 8 oder sogar 14 Tage auf einem Schiff, das einem nachher nicht gefällt? Puh, da kollidiert unsere journalistische Neugier dann doch mit dem Drang nach Erholung, der sich üblicherweise nach ein paar Monaten auf der Arbeit einstellt. Also, dachten wir, schauen wir uns MSC doch einfach mal unverbindlich bei einer Schiffsbesichtigung an! Und so war das:

Kreuzfahrt gefällig? Warum nicht?! Vorteile und Vorurteile reflektiert.

Na, schon einmal über Kreuzfahrt nachgedacht? Ja klar, Schnarch-Unterhaltung für alte Leute mit Hang zu spießiger Kleidung und Geld zu viel! Trotz Kreuzfahrtboom sind das immer noch sehr gängige Vorurteile. Zu eng, zu teuer, zu formell, zu langweilig, zu alt, zu dreckig. All das hört man oft aber wieviel ist davon wirklich wahr? Stehen dahinter tatsächliche Erfahrungen oder sind das nur Ansichten von Leuten, die in Wahrheit noch nie eine Kreuzfahrt gemacht haben? Wie das so mit Vorurteilen ist, ein Teil Wahrheit ist immer dabei. Wieviel, das versuchen wir für euch einmal anhand unserer bisherigen Kreuzfahrterfahrungen herauszuarbeiten: 6 Kreuzfahrten bei 3 unterschiedlichen Reedereien, das ist unser Beitrag zur allgemeinen Meinungslandschaft! 🙂