Tour de Bar(i)!

Bari, die Hauptstadt der italienischen Region Apulien, war der nächste Stop auf unserer Adriakreuzfahrt mit der AIDAblu am vierten Tag. Um 10 Uhr sollten wir anlegen und auch hier hatten wir einen Stadtrundgang auf eigene Faust geplant. Für den Abend hatten wir allerdings auch noch Pläne an Bord - wir hatten uns für die Tour de Bar, das AIDA Bar-Hopping, angemeldet. Ob sich ein Stadtrundgang durch Bari lohnt, wie viel man für sein Geld bei der Tour de Bar kriegt und warum wir Bari gleich mehrfach an nur einem einzigen Tag besucht haben, das erfahrt ihr unten! 🙂

Kerkyra – die bezaubernde Hauptstadt Korfus!

Tag 3 unserer Adriakreuzfahrt startete auf See. Wir hatten unseren Zielhafen auf Korfu noch nicht ganz erreicht aber ein Blick hinter unseren Vorhang zeigte am frühen Morgen, dass wir die Insel bereits in Richtung der Hauptstadt Kerkyra (auch Korfu-Stadt genannt) umfuhren. Einen Ausflug hatten wir hier nicht geplant, stattdessen wollten wir uns die Stadt auf eigene Faust ansehen. Unsere vorherigen Griechenlanderfahrungen mit Athen und Santorini waren nicht sonderlich berauschend gewesen und so waren wir gespannt, ob uns die nördlichste der Ionischen Inseln besser gefallen sollte!

Islands hoher Norden – Unser Rundtrip um Akureyri

Akureyri ist mit gut 18.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Islands und das Zentrum des Nordens. Über Nacht waren wir über den Polarkreis weiter gen Norden gefahren und erreichten an diesem Morgen gegen 7 Uhr den Eyjafjörður, den 60 km langen Fjord, welchen wir nach Akureyri ins Inland herunterfahren würden. Um 10:30 Uhr würden wir dann in Akureyri anlegen und uns auf unseren Ausflug begeben, bis dahin verbrachten wir die Zeit dick eingemummelt auf dem Balkon und schauten uns die traumhaft schöne Landschaft an.

Golden Circle auf eigene Faust – Tag 1 in Reykjavík

Nach dem gestrigen Seetag sollten wir heute Mittag Island erreichen. Planmäßig hätten wir um 13 Uhr in Reykjavík anlegen sollen, das Schaukeln gestern war aber einem starken Gegenwind geschuldet gewesen und so schafften wir es nicht pünktlich. Für uns war das nicht ganz so wild, da wir lediglich einen Mietwagen reserviert hatten, der hoffentlich auch noch 2 Stunden später auf uns warten würde. So hatten wir also über den Mittag noch ein wenig mehr Zeit als eingeplant - und für unseren Rundtrip leider etwas weniger...

Erste Essenserfahrungen und Entspannen auf der Eclipse

Nach unserem gestrigen feuchten Ausflugstag in Nordirland stand heute der erste Seetag dieser Reise an. Wir waren bisher noch nicht Celebrity Cruises gefahren und wusste daher noch nicht, was uns erwarten würde - das Entertainment an Bord unterscheidet sich bei den Reedereien mitunter doch sehr. Was man aber überall in irgendeiner Form machen kann, ist sich entspannen und das war heute neben hemmungslosem Schlemmen auch eines unserer vorrangigen Ziele! 😉